Christina Cuonz ist die neue Direktorin des ZUW

Christina Cuonz
Dr. Christina Cuonz

Am 1. April 2017 übernahm Christina Cuonz (39) als Nachfolgerin von Andreas Fischer die Leitung des Zentrums für universitäre Weiterbildung ZUW. Die Sprachwissenschaftlerin ist in Sarnen (OW) geboren und aufgewachsen. Die neue Direktorin des ZUW hat von 1997–2003 Anglistik, Germanistik und Journalistik an den Universitäten Lausanne, Fribourg und Oslo studiert und danach eine einjährige Ausbildung zur PR-Referentin in Tübingen absolviert. Von 2004 bis 2007 arbeitete Christina Cuonz als Forschungsassistentin im SNF-Projekt «La Belle et la Bête: Jugements esthétiques sur les langues en Suisse romande et alémanique» der Universität Lausanne, davon neun Monate als Gastwissenschaftlerin an der Universität Edinburgh.

Vielfältige Erfahrungen in Wissenschaft...

Von 2007 bis 2012 war sie in unterschiedlichen Positionen an der Universität Basel tätig – als Assistentin für Deutsche Sprachwissenschaft, als Assistentin für Allgemeine Sprachwissenschaft, als Koordinatorin des Masterstudiengangs Sprache und Kommunikation wie auch der bi-nationalen Hermann Paul School of Linguistics Basel-Freiburg. Christina Cuonz promovierte im Jahr 2011 an der Universität Basel im Fach Allgemeine Sprachwissenschaft mit einer soziolinguistischen Arbeit zu sprachlichen Werturteilen von Laien. Im August 2012 übernahm sie als wissenschaftliche Geschäftsführerin die Leitung der Graduate School of Humanities and Social Sciences der Universität Luzern.

...und Weiterbildung

Ihren eigenen Weiterbildungs-Rucksack hat Christina Cuonz gut gefüllt. Den jüngsten Zertifikatskurs wird die neue Direktorin des ZUW im Juli 2016 an der Universität St. Gallen abschliessen, einen CAS in General Management. Doch schon früher hat die Sprachwissenschaftlerin, die verheiratet und Mutter von zwei Kindern ist, ihr Wissen und ihre Kenntnisse stetig erweitert.

So verfügt Christina Cuonz über einen Weiterbildungsmaster MAS in Secondary and Higher Education (Universität Zürich, 2009) sowie ein Sammelzertifikat in Hochschuldidaktik (Universität Basel, 2012). Dieses Fachwissen wird ihr im ZUW, das für die Hochschuldidaktik & Lehrentwicklung der Universität Bern verantwortlich ist, nützlich sein. Dies gilt auch für das Austauschprogramm «Global Perspectives Programme: Preparing Future Academic Leaders» mit der Virginia Tech University in den USA (Juni 2011) und ihre Erfahrung als Lehrbeauftragte der PH Nordwestschweiz, an der sie für Blended-Learning-Seminare zuständig war.

Das ZUW und sein Kursangebot kennt die neue Direktorin des ZUW, die in Bern wohnt, schon aus eigener Erfahrung: So besuchte sie 2015 bei ihrem Vorgänger Andreas Fischer den ersten Kompaktkurs «Weiterbildungen an Hochschulen leiten» der Universität Bern.